• Consulting

    • IT-Consulting
    • Web-Consulting
    mehr
  • Security

    • VPN-Konnektivität
    • Security-/Backupkonzepte
    mehr
  • Solutions

    • Netzwerkdesign
    • Hardware-Management
    • ERP-/CRM-/Softwarelösungen
    mehr

Willkommen bei der ITC IT-Consulting GmbH

Ihr Systemhaus und kompetenter Partner rund um die Informationstechnologie.

Wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu können. Informieren Sie sich auf unserer Internetpräsenz über unser Unternehmen und unsere Leistungen. Sie möchten mehr über uns und unser Angebot erfahren? Gerne stellen wir uns Ihnen vor. Unser Team ist jederzeit gerne für Sie da. Wir freuen uns auf Sie!

Nina Berger hat endlich eine eigene Wohnung

Junge Frau hat trotz schwerer Behinderung einen großen Schritt vollzogen. Die Unterstützung des Freundeskreises geht weiter.

Selbstbewusst führt die inzwischen 22-jährige Nina Berger aus Flotzheim trotz ihrer unheilbaren Muskelkrankheit ihr Leben positiv weiter. Alljährlich sammeln Firmen aus der Region Geld, um die junge Frau zu unterstützen – so auch 2018 wieder. Erneut gehen über 4000 Euro an den entsprechenden bundesweiten Förderverein.

Unter Organisation der ITC-IT-Consulting GmbH aus Monheim kam in der Vorweihnachtszeit die Summe von 4350 Euro zusammen. Der Erlös geht komplett an den Förderverein der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke (DGM). Von diesem wird auch Nina in ihrem oft beschwerlichen Alltag unterstützt. Die 22-Jährige leidet seit Geburt an der nicht therapierbaren spinalen Muskelatrophie (SMA). Beim vorweihnachtlichen Besuch einiger Unterstützer aus dem Freundeskreis der Familie Berger informierten sich Norbert Ferber, Robert Mack und Volker Weinrich über die neuesten Entwicklungen. „Auch wenn Nina inzwischen im Berufsleben steht, benötigt sie weiterhin Unterstützung. Und deswegen bleiben auch wir mit an Bord“, betonte Ferber.

Nina Berger ist nach einer erfolgreichen Ausbildung als Mediengestalterin inzwischen in Harburg tätig. Den im Vorjahr geäußerten großen Wunsch, in eine eigene Wohnung zu ziehen, konnte sie sich im September erfüllen. Es war möglich, eine barrierefrei zugängliche Wohnung zu übernehmen. Nach dem Schritt in die Eigenständigkeit benötigt Nina eine 24-Stunden-Betreuung, die sich insgesamt fünf Pflegekräfte im Wechsel teilen. Gerade für Mutter Gerlinde Berger, die ihre Tochter seit der Geburt aufopferungsvoll unterstützt, war dies ein schwerer Schritt: „Es war schon ein merkwürdiges Gefühl und zu Beginn ungewohnt.“ Heiligabend wird Nina aber bei ihrer Mutter in Flotzheim verbringen. „Ich bringe ja auch die Geschenke mit“, sagt sie schmunzelnd. (unf)

Mehr zu Nina auf nina.itcdom.de

Quelle: Text und Foto mit freundlicher Genehmigung von Thomas Unflath / Donauwörther Zeitung